Leipzig

V�lkerschlachtdenkmalLeipzig bildet mit der Leipziger Messe und dem Verwaltungsgericht das Zentrum für Handel und Verwaltung in Sachsen. Schon der riesige Hauptbahnhof, der sich über eine Fläche von über 83000 Quadratmetern erstreckt, spiegelt den Stil der Großstadt wider.

Diese begeistert mit zahlreichen Sehenswürdigkeiten, wie beispielsweise dem 91 Meter hohen Völkerschlachtdenkmal, welches von 1898 bis 1913 zum Gedenken an die Völkerschlacht bei Leipzig errichtet wurde. Es besticht mit den faszinierenden Steinfiguren und malerischer Architektur, Eine Sehenswürdigkeit mit Geschichte. Sehenswürdig ist auch der berühmte Leipziger Zoo. Dieser zählt zu den modernsten Zoos der Welt und beherbergt über 850 Tierarten und Unterarten. In verschiedenen Themenwelten wird dem Besucher mit zusätzlichen Lehrtafeln die Tierwelt einzelner Kontinente näher gebracht. Außerdem wird gastronomischer Service geboten. Die zwei wohl bekanntesten Kirchen in Leipzig sind die Thomas- und die Nikolaikirche. Die Nikolaikirche wurde 1165 erbaut und wird heute für musikalische Veranstaltungen und Gebete genutzt. Die Thomaskirche entstand 1212 – 1222 durch einen Umbau der älteren Marktkirche. Sie ist heute 76 Meter lang, 25 Meter breit und hat eine Turmhöhe von 68 Metern. Für Besucher ist sie täglich von 9-18 Uhr geöffnet.

Die Stadt glänzt ebenfalls durch zahlreiche kulturelle Angebote. Nicht umsonst zählt sie zu den schönsten Musik- und Kulturstädten Deutschlands. So sind Beispielsweise das Krystallpalast Varieté, welches mit erstklassiger Bühnenshow und bestem kulinarischen Service glänzt Das Gewandhaus am Augustusplatz bietet Schauspiel, musikalische Darbietungen und Opern. Das hauseigene Gewandhausorchester, gilt als das älteste bürgerliche Sinfonieorchester der Welt und begeistert die Zuschauer mit über 200 Auftritten pro Jahr. Das zeitgeschichtliche Museum gibt die Geschichte Deutschlands vom Ende des zweiten Weltkrieges bis heute inform von Vorträgen, Lesungen und Filmvorstellungen wieder. Der perfekte Ort für Interessenten deutscher Geschichte. Ebenso, wie Das Holocaust Memorial ,sowie das Museum in der runden Ecke mit dem ehemaligen Stasi-Bunker und dem dort zu besichtigenden, über 5 Hektar großen Gelände. Dort wird an die Zeit der NSDAP erinnert und Einblick in Aufzeichnungen der damaligen Stasi gewährt. Ein weiteres Highlight ist das Asisi Panometer. Dort werden gigantische Panoramen zu bestimmten Themen für Besucher zur Schau gestellt. Die nach dem Architekt, Maler und Zeichner Yadegar Asisi benannte Ausstellung wartet das ganze Jahr über mit faszinierenden Eindrücken auf.

Um die Angebote der Stadt besser nutzen zu können, wird die Leipzig-Card empfohlen, welche 1 oder 3 Tage lang den Service von Ermäßigungen für zahlreiche Attraktionen bereithält. So werden beispielsweise Museumsbesuche, Zoobesuche oder Theateraufführungen günstiger zugänglich. Auch zum Einkaufen bietet die Stadt viele Möglichkeiten. In der Mädlerpassage werden in Boutiquen und Fachgeschäften verschiedenste Waren angeboten. Außerdem ist ausreichend gastronomischer Service vorhanden. Des Weiteren bieten die Arkaden des alten Rathauses die Möglichkeit einen Einkaufsbummel in einem der bedeutendsten Renaissancebauwerke Deutschlands zu genießen. Dort werden von Schmuck bis Lebensmittel eine große Palette von Waren verkauft. So ist in Leipzig von Kultur bis Shopping für jeden etwas dabei.