Sachsen-Explorer.de

Herrnhuter Sterne

Den Herrnhuter Stern kennt man vor allem aus der Weihnachtszeit, wo er in vielen Häusern als weihnachtliche Beleuchtung dient. Gefertigt wird er, wie der Name schon vermuten lässt, in der kleinen Landstadt Herrnhut die zum Landkreis Görlitz gehört. Seinen Namen hat der Stern von der Herrnhuter Bründergemeine. In der Form entspricht der Advents- und Weihnachtsstern einer geometrischen Bauart, die an den Stern von Bethlehem erinnert und diesen symbolisiert. Aus diesem Grund findet man den Herrnhuter Stern auch häufig in Kirchen oder kirchlichen Einrichtungen, da die Form und das Aussehen eng mit der Geschichte von der Geburt Jesus verbunden ist. In vielen Kirchen hängen noch sehr alte Modelle der Sterne, da die Kirchen diese früher kauften, um die Herrnhuter Brüdergemeine zu unterstützen und deren Missionarstätigkeit zu fördern. Ein anderer Grund, warum die Sterne häufig in Kirchen zu finden sind, ist ihr schlichte Schönheit. Sie wirken nicht überladen oder zu bunt und sind damit der perfekte Weihnachtsschmuck. Außerdem sind die Herrnhuter Sterne in unterschiedlichen Größen erhältlich, so dass auch größere Räume mit den Leuchtmitteln gefüllt werden können. Die größten Modelle sind mit einem Durchmesser von 130 cm wahre Riesen und füllen selbst den größten Raum. Da die Sterne aus Kunststoff gefertigt werden, können sie problemlos im Außenbereich angebracht werden, ohne das Witterungseinflüsse Schaden verursachen.

Herrnhuter Stern gelb rotHerrnhuter Stern weiße Spitzen roter KernHerrnhuter Stern für außen aus Kunststoff

Der klassische Herrnhuter Stern wird jedoch nicht aus Kunststoff, sondern aus Papier gefertigt. Bereits seit über 160 Jahren werden die Sterne erfolgreich produziert und verkauft. Diese reichen in der Größe von 13 cm bis 80 cm im Durchmesser und sind daher perfekt für Innenräume geeignet. Farblich sind die Modelle eher schlicht gehalten, aber das macht auch ihre besondere Attraktivität und ihre Beliebtheit aus. Die klassischen Farben sind weiß, rot oder gelb. Es gibt jeweils Mischformen, entweder weiß mit rotem Kern oder gelb mit rotem Kern. Ebenso sind Modelle mit roten und gelben oder roten und weißen Zacken im Wechsel erhältlich. Die Farbpalette der Kunststoffsterne ist etwas größer und fasst ausgefallenere Farben wie blau mit ein.

Nach wie vor werden die Sterne in Herrnhut produziert. In der modernen Manufaktur kann man sich Einblick in die Fertigung und den Herstellungsprozess der beliebten Sterne verschaffen. Die Schauwerkstatt lässt große und kleine Besucher staunen, wie sich die einzelnen Teile langsam zu einem großen Ganzen zusammenfügen. Besonders beliebt ist jedes Jahr aufs neue die Herstellung des kleinsten Papiersterns. Mit nur 13 cm Durchmesser ist er eine sehr filigrane Arbeit, die nur von geübten Händen ausgeführt werden kann. Das Miniaturexemplar ist auch lediglich in der Manufaktur erhältlich.

Wer den Weg nach Herrnhut nicht auf sich nehmen will, kann sich die beliebten Weihnachtssterne auch im Internet bestellen. Auch dort gibt es viele Exemplare und eine reiche Palette an Größen und Farben. Außerdem bieten einige Versandhändler, wie der Erzgebirge Onlineshop, auch separate Stromquellen sowie Ersatzteile für die Sterne an, beispielsweise Nieten. Somit kann man ein eigenes Exemplar des Herrnhuter Sterns erwerben und ganz traditionell am ersten Adventssonntag im Kreise der Familie zusammenbauen und damit die Adventszeit einläuten.

Gleich zum Shop und bestellen!

Alle Angaben ohne Gewähr!